Kuhlmann, Dete (Detlev)

Dete (Detlev) Kuhlmann, geb. 1948 in Hannover-Ricklingen,

ist ein (Das!) musikalisches Urgestein Norddeutschlands. Von 1954 bis 1958 besuchte er die Volksschule Ricklingen, von 1958 bis 1964 die Mttelschule Linden und war von 1964 bis 1970 Finanzbeamter. Ab 1970 beginnt seine, für Hannoversche Verhältnisse, legendäre Karriere als Berufsmusiker, Komponist, Textdichter, Schriftsteller und nicht zuletzt auch Kneipenwirt. Vertreten auf ca. 50 Tonträgern, Frontmann der “Bourbon Skiffle Company”, Gründer der unvergessenen Party-Band “Moulin Rouge”, Initiator des Benefiz-Spektakels “Welcome to the World” (für die Kinderklinik der MHH), hat Dete Musikgeschichte geschrieben.

Zusammen mit Ossy Pfeiffer war Dete sieben Jahre lang Stadionsänger bei Hannover 96 und ist der Texter und Mit-Komponist der Fussball-Hymne “96 – Alte Liebe”.

Auch als Autor ist Dete in Hannover kein unbekannter, Bücher von Ihm: “Der Mucker” (# 1 / 2005, mit Wolfgang Schiemann), “Das Frontschwein” (# 2 / 2006), “Raucherblues” (# 3 / 2007), Die Abstreicher u.a.” (# 4 / 2008), Das Wachstischtuch” (2018), „Rotes Eck“ (# 6 / 2018 – mit beiliegender CD, auch zum Hören. Für die Produktion des Hörbuchs hat sich Dete die 96-Legenden Dieter Schatzschneider, Karsten Surmann, Carsten Linke und Frank Hartmann zum Einsprechen ins Studio geholt, Anca Graterol und Ossy Pfeiffer haben ein neues Lied mit dem Titel “Virus 96” für die CD beigesteuert und auch Dete singt selber.)

Dete wird als „Generalkapellmeister des Maschseefestes“ und „Dompteur der betrunkenen Massen“ bezeichnet.

(Foto: Ossy Pfeiffer)
Angefangen hat Dete als Drummer jedenfalls nicht in Hannover, sondern in Zürich, laut Dete bei “Novasound” (Werner Nadolny?). Danach ging’s weiter mit “JP’s” im Savoy in Hannover am Marhstall (mit Klaus Hess?) und in allen Freizeitheimen der Umgebung – und natürlich in der Mülltonne.

Dete Kuhlmann – Gesang, Drums, Percussion – bei:

The Undermen (1962-68), kurzfristig


Bourbon Skiffle Company
  • 1973: Midnight Special
  • 1974: Kunstkopf Stereofonie
  • 1975: Bourbon Skiffle Company with Hot Pepper Orchestra
  • 1976: Kunstkopf Stereofonie II
  • 1977: Flohcircus (live)
  • 1978: Alle kommen groß raus (mit Kuhlmann)
  • 1979: Giff mi Kalk (mit Kuhlmann ?)
  • 1982: Jack o’ Diamonds (mit Kuhlmann)
  • 1987: Back again
  • 1992: BSC – 20 Jahre
  • 1997: Still alive
  • 2004: Eleven
  • 2007: 35
  • 2014: Silver Dollar

 

Rue De Charlotte – Wahrscheinlich ist der Name der Band nur auf Grund dieses Abends in der Kneipe “Zur Hurlebuschecke” entstanden, denn sie befand sich Ecke Charlottenstr. in Hannover-Linden. Besetzung: Arndt Schulz, Dete Kuhlmann, Dieter Dehn, Dietmar Köhler, Erwin Giebelhausen, Werner Löhr.

Diverse – Zur Hurlebuschecke – Vinyl, LP 1978 / Bands: Rue De Charlotte, Köhler & Scholz Band, Fritz & Karsten Hamburg, Dete Kuhlmann & Dietmar Köhler

Little Willie & The Boppers – Besetzung: Dete Kuhlmann, Epi Halbach, Kurt Bochfeldt, Lothar Krist, Mario Weber, Uwe Schnepel – LP: The Nifty Fifties (1979)

KKH – Kuhlmann, Kück, Hoffmann (1981-83?)

Viomando
Moulin Rouge 1983 –
Foto “lizensiert” durch und von Pit Schwaar…
Cat Ballou, “Moulin Rouge” unplugged mit Dete, Andrea, Pit und Anca.
Jane – ‘Jane live ’88’ – Special Guest: Dete Kuhlmann – Percussion, Vocal
Boogie Doc Dete Kuhlmann and the Dominoes 1990 –
Welcome to the World 2000 – 2013
Dete Kuhlmanns Allstars (Fährmannsfest 2008)
Tonträger:
Zur Hurlebuschecke – Vinyl, LP 1978
 
Bourbon Skiffle Company ‎– Alle Kommen (LP) 1979
Bourbon Skiffle Company ‎– Jack O’Diamonds (LP) 1972
Little Willie & The Boppers – LP: The Nifty Fifties (1979)
KKH – Zickendraht ‎(LP) – Kuhlmann, Kück, Hoffmann 1981
Viomando
Dete & Hannover 96 – 96-Song / Der Schwarze Mann ‎(Single) 1984
Boogie Doc Dete Kuhlmann and the Dominoes Rock ‘n’ Roll Preacher (CD) 1992

Dete Kuhlmann – Don’t Play With My Heart ‎(CD) 1998
Dete Kuhlmann – Fenster Zum Hof ‎(CD)
Dete & Osssy – 96 Alte Liebe 2010
Dete: “Es gab 1998 eine Aufnahme von Martin Hylla und Kai Hoffmann. Als 2002 das Fanprojekt einen Wettbewerb für eine 96-Hymne ausschrieb, nahm ich dieses Lied, weil es mir sehr gut gefallen hat, ich durfte es bearbeiten, habe beispielsweise neue Zeilen gedichtet und bin dann damit zu meinem Freund Osssy gegangen, der es richtig arrangiert und eingesungen hat.”

Dete Kuhlmann und die Deister-Gang 2018 (mit Wolfgang Schiemann und Wolfgang Franzke – Franzke spielte unter anderem als Keyboarder der Profi-Band Götterdämmerung, Schiemann war Lead-Gitarrist der Band InsideOut)

 

Dete Kuhlmann, Anca Graterol und Klaus Henatsch – “Unchain My Heart”
im Stadtpark Hannover 2009
Bücher…