Vision in Blue

Vision in Blue war eine Pop-Rock-Band, die aus einer Schülerband entstand. Sie spielte vorwiegend eigene Stücke und zeichnete sich durch viele Liveauftritte und Spielfreude aus. Durch mehrere Umbesetzungen erreichte sie Anfang der 1990er ihren Höhepunkt. Nach einem Gewinn (3. Platz bei einem OXMOX-Wettbewerb) kam es dann leider zu Unstimmigkeiten… Sollte die Musik weiterentwickelt oder lieber mehr Auftritte gespielt werden. Ein halbes Jahr später wurde die Band dann leider aufgelöst.

Es entstand noch eine Live-CD (Benefiz-Konzert in Bielefeld), aus der ihr euch hier unter (Danke Rainer Hunger) ein paar Stücke anhören könnt.

“Heart Attacke”

“A doesn`t Matter”

“Rain”

“I just wanna Know”

“Better Home”

Vision in Blue – Together (Tape 1990)

A-Seite: Coming in my Life, Machine Gun, Heart Attack, Down in the Ghetto, Trabalho / B-Seite: First Love, Roll away the Stone, Wanting You, Sometimes

Erstbesetzung: Detlef Bertram (Drums, Vocals), Martin von Blanckenburg (Guitar), Ulli von Blanckenburg (Keyboards), Alke Kelter (Vocals), Steve Lofthouse (Bass) und Toddy Vaupel (Percussion, Vocals) / Gema 1990

Spätere Besetzung: Uli von Blankenburg (Keyboards), Martin von Blankenburg (Guitar), Alke Kelter (Vocals & Guitar), Steve Lofthouse (Bass & Vocals), Kerstin Plate (Saxophon & Klarinette) und Rainer Hunger (Drums & Percussion)


Rainer Hunger auf der Bühne mit John Kampen and Friends beim Benefizfest in Jeinsen (Pattensen, Juni 2015) zu Gunsten “Der Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige in Hannover”.

 

Foto: Petra Reichelt Seelig

Text & MP3s: Rainer Hunger